Rosetta 200

2-Kanal AD/DA-Wandler, 24 Bit/192kHz

Apogges neuestes 2-Kanal High-End Wandlersystem mit 192 kHz Abtastrate, "CODA" Audio Finishing Modul und MIDI-Unterstützung

Der Rosetta 200, Apogees Nachfolger für den PSX-100 und Namensvetter des Rosetta ADs, bringt die Qualität des populären Rosetta 800 in einer 2-Kanallösung. Der Rosetta 200 verfügt über die gleichen, hochweitigen AD/DA-Wandler wie Apogees Rosetta 800, standardmäßig 192 kHz Abtastrate, optional Pro Tools HD, Mix und FireWire Erweiterungskarten sowie Apogees Kerntechnologien wie UV22HR und SoftLimit. Wenn Rosetta 200 auch viele Ausstattungsmerkmale seiner Vettern hat, so bringt er doch einige unwiderstehliche Extras mit wie das neue CODA, das Audio Finishing Modul, volle Pegelanzeige und MIDI sowie S/PDIF Ein- und Ausgang. Flexibilität und eine ganze Reihe an Ausstattungsmerkmalen machen den Rosetta 200 zu einem herausragenden Werkzeug für professionelle Studios und Projektstudios, Mastering Ingenieure und Audioarchivisten.

Legendäre Apogee Wandlung in High-Definition
Die wichtigste Komponente im Bereich der Digitalaufnahme ist die hochqualitative A/D Wandlung. Und die Konverter, denen man dabei am meisten vertraut, werden von Apogee gebaut. Mit Abtastraten von bis zu 192 kHz verbindet Rosetta 200 Apogees legendäre Wandlerqualität mit einer Flexibilität, die jede digitale Audio-Workstation mehr als nur ergänzt.  

Direkt Verbindung zu Pro Tools HD und Mix Systemen
Wie die gesamte neue Generation der Apogee Hardware, so hat auch der Rosetta 200 einen Steckplatz für Erweiterungskarten, in den alle Apogee Karten der X-Serie passen. Das gibt dem Rosetta 200 außergewöhnliche Anbindungsmöglichkeiten zu Pro Tools HD und Mix Systemen. Wahlweise mit der 'X-HD' Karte oder der ‚X-Digi-Mix' Karte verbinden Sie den Rosetta 200 direkt mit Ihrer Pro Tools Core Karte; es ist keine zusätzliche Hardware erforderlich.

Professionelle FireWire Verbindung (X-FireWire Karte)
FireWire und Digital Audio werden durch Apogees neue 'X-FireWire’ Karte erst richtig professionell. Ist die optionale FireWire Karte installiert, dann können Sie den Rosetta 200 direkt an jedes FireWire Gerät anschließen, bei einer Latenz von nahezu Null und ohne dass irgendwelche zusätzliche Hardware benötigt wird.

SoftLimit: Maximiert den Pegel, minimiert Overs
Eine der größten Schwierigkeiten bei digitalen Aufnahmen ist es, einen ausreichend hohen Pegel zu bekommen, ohne Clipping und unerwünschte Verzerrungen. Mit Apogees SoftLimit können Sie den digitalen Ausgangspegel ohne Overs maximieren.

Das ganz neue CODA: Audio Finishing Modul mit Aptomizer, Sample Rate Conversion (SRC) und UV22HR
Da höhere Audioauflösung im Aufnahmeprozess immer gegenwärtiger wird und Musik auch weiterhin mit 44,1 kHz / 16-Bit geliefert wird brauchen Sie Werkzeuge, um den Verlust an Details und Qualität zu minimieren, der im Rahmen der Musikproduktion entstehen kann. Um diese Herausforderung anzunehmen hat Apogee CODA entwickelt. CODA bietet ein Trio an Werkzeugen, das die Unverfälschtheit von High Definition Aufnahmen mit einem Minimum an Qualitätsverlust erhält - einmalig bei dem Rosetta 200. Als erster Bestandteil des CODA Dreigespanns ist Apogees 'Aptomizer’ zu nennen. Mit dem 'Aptomizer' können Sie den Pegel ohne zusätzliches Rauschen und Verzerrungen maximieren. Großartig beim Aufnehmen und Mastern: Der 'Lernmodus' des Aptomizers ermöglicht dem Rosetta 200, den Maximalpegel automatisch zu bestimmen und ankommende Audiosignale beständig zu normalisieren.
Ein weiterer Aspekt von CODA ist die herausragende Sample Rate Conversion (SRC) [Abtastratenumwandlung]. In der Vergangenheit hat Apogees Hardware keine Sample Rate Konvertierung angeboten, weil die Ergebnisse enttäuschend waren, aber die neusten Fortschritte haben SRC zu einer praktikabelen Option werden lassen und zu einem wichtigen Bestandteil von CODA gemacht. Mit Apogees Umsetzung der Sample Rate Konvertierung können Sie nach oben oder unten 'sampeln', ohne die Qualität Ihrer Audioaufnahmen wahrnehmbar zu verändern.
Apogees UV22HR Dithering Technologie vervollständigt das CODA Dreigespann. Es ermöglicht die leistungsfähige Reduzierung von hoch auflösendem Digital-Audio auf 16 Bit für das Internet und CD-Mastering. Man schätzt, dass UV22HR bei 8 von 10 kommerziell in den USA veröffentlichten CDs eingesetzt wird. Der Rosetta 200 mit eingebautem CODA bietet eine Komplettlösung zur Erfassung und Optimierung hoch auflösender Digitalaufnahmen.

Intelliclock: Dual Stage Jitter Reduzierung
Ein weiteres wesentliches Merkmal für hervorragende Digitalaufnahmen ist ein jitterfreies Taktsignal. Um das zu erreichen, nutzt der Rosetta 200 Apogees Intelliclock. Intelliclock beinhaltet eigentlich zwei Taktgeber in einem. Eine schnell reagierende 'Read' Clock mit einem großzügigen Erfassungsbereich füllt einen FIFO-Puffer, wohingegen ein 'Ultra-Low-Jitter-Takter' die Daten aus dem Puffer ausliest, um die Wandler anzusteuern.

Ausstattungsmerkmale

  • 2 Kanäle mit erstklassiger 24 Bit AD/DA Umwandlung
  • Taktraten bis zu 192 kHz mit Apogees "Intelliclock"
  • 2 Kanäle mit AES, S/PDIF (koaxial und optisch) und ADAT/SMUX I/O MIDI I/O
  • Optionale FireWire Erweiterungskarte (X-FireWire Karte), die zu OS X und Windows XP kompatibel ist
  • Optionale Erweiterungskarte für eine direkte Verbindung zu Pro Tools HD und Mix Systems (X-HD Karte, X-Digi-Mix-Karte)
  • "SoftLimit" für maximalen Digitalpegel ohne Overs
  • "CODA": Der "Aptomizer Pegelnormalisierer", Sample Rate Conversion (SRC) [Umwandlung der Abtastraten] und Apogees "UV22HR" für höchste Ditherqualtiät bei 16 Bit
  • Volle Pegelkontrolle

1695.00 €



Apogee Rosetta 200

Apogee Rosetta 200

[zurück]